Dienstag, 22. Mai 2018

Die Straße - Die komplette Serie

Vierzig Jahre ist es heuer mittlerweile schon wieder her als die siebenteilige deutsche Kultserie „Die Straße“ zum allerersten Mal über die Bildschirme flimmerte. Eine der Hauptrollen in dieser Serienproduktion hat Uwe Ochsenknecht in seinen jungen Jahren erhascht. Im Laufe der weiteren Jahren wurde dieser zu einem der bekanntesten und erfolgreichsten Schauspieler Deutschlands. Vorrangig zu sehen war die Serie im ZDF und wurde auch bereits mehrfach wiederholt. Mittlerweile hat sich Die Straße im Fernsehen jedoch sehr Rar gemacht, weshalb diese Serie zumindest im Handel wieder zugänglich gemacht wurde, denn am 04. Mai 2018 veröffentlichte die Studio Hamburg Enterprises GmbH diesen Siebenteiler in form einer smarten Doppel-DVD. Auch uns hat kürzlich ein Exemplar der Neuauflage erreicht, weshalb auch wir diese Gelegenheit genutzt haben und in die uns bislang unbekannte Mini-Serie hineinzusehen. Was wir hierbei inhaltlich als auch auf technischer Ebene so zu sehen bekommen haben, haben wir euch in gewohnter Art und Weise hier kurz zusammengefasst. Gedreht wurde Die Straße in München und sie erzählt die Geschichte von gefährdeten Jugendlichen und dem Versuch diese in die Gesellschaft einzuführen. Da gibt es unter anderem auch eine junge Gruppe, die „Devils“ welche sich definitiv nicht anpassen möchten.  Diese machen sich vor allem durch eine forsche Art, Elvis Look und schicke Lederjacken bemerkbar. Von ihren Mitmenschen werden sie schlicht und einfach nur als Randalierer und Schläger wahrgenommen. Eine Lehrstelle ist ihnen gar nicht erst gegönnt und auch dass sie es immer wieder mit der Polizei zu tun bekommen ist ein wohlwollender Aspekt der Einwohner. Dennoch gibt man den jugendlichen eines Tages dann doch eine Chance. Der Sozialarbeiter Hanno (Claus Theo Gärtner) und Katrin (Johanna Mertins) richten für die Devils einen eigenen Jugendtreff in der Kepplerstraße ein. Dort sollen sie lernen was Solidarität ist und vor allem auch Wertschätzung bedeutet. Als die Devils jedoch zum ersten Mal in dieser Zusammenkunft eintreffen scheinen einige erste Konflikte unausweichlich zu sein. Bleibt zu Hoffen, dass die Bande letztendlich doch noch zur Besinnung kommt und dieses Geschenk, welches ihnen Hanno und Katrin hiermit gemacht haben letztendlich doch noch annehmen und den Rat der guten Manieren befolgen. Dadurch, dass die Serie gegen Ende der siebziger Jahre erstmalig gezeigt wurde, ist natürlich auch das Bild nicht unbedingt das was man heute aus dem Fernsehen gewohnt ist. Die Farben wirken recht natürlich, Der Kontrast wurde gut angepasst, jedoch muss man sagen, dass es dem Bild meist auch an Schärfe fehlt und dieses doch sehr oft verwaschen wirkt. Die Tonspur ist hier in Deutsch (Dolby Digital 2.0 Mono) enthalten, und bringt gut verständliche Dialoge mit sich. Auch hier hätten wir uns gewünscht, dass hier zumindest auf Stereo umgerüstet werden würde, jedoch scheint es so, als hätte man hier auf technischer Ebene leider nicht wirklich etwas ändern können. Dennoch können wir behaupten, dass es sich hierbei durchaus um eine sehenswerte Serie handelt, die man sich auch heute noch durchaus ansehen kann, auch wenn manche Dinge vielleicht nicht mehr ganz zeitgemäß sind. Jene die in den siebziger Jahren mit dem Fernsehen aufgewachsen sind, werden sich diese Serie bestimmt nicht entgehen lassen wollen. In unserer Gesamtwertung vergeben wir hierfür insgesamt sechseinhalb unserer möglichen zehn Bewertungspunkte.

Episodenliste
01 Edwin und der Anfang in der Kepplerstraße
02 Bulli und der Tag der Devils
03 Augy und die Macht der Fäuste
04 Cliff und die Träume aus der Flasche
05 Danni und die Lust am Fliegen
06 Cordula und der Schritt ins Leben
07 Die Devils und das Ende in der Kepplerstraße

Sonntag, 20. Mai 2018

Otto Waalkes – Das Taschen-Buch Otto

Otto Waalkes, häufig einfach nur Otto genannt ist einer der bekanntesten und auch beliebtesten Komiker unserer Zeit. Seit über fünf Jahrzehnten steht der Ostfriese bereits vor der Kamera und auf der Bühne und schafft es mittlerweile mehrere Generationen für sich mit seiner Komik zu begeistern. Sowohl Jung als auch Alt sind zum Teil mit Otto aufgewachsen, sei es mit seinen Live-Shows, seinen Filmen, seinen Ottifanten oder seinen Synchronsprecher-Rollen für diverse Zeichentrick und Animationsfilme. Den kleinesten ist er vermutlich als Faultier Sid in mehreren Teilen von Ice Age bekannt, auch hier ist seine Stimme unverkennbar und für viele eigentlich das, was diesen Film eigentlich ausmacht. Am 22. Juli feiert die lebende Legende bereits den siebzigsten Geburtstag, was für ihn selbst Anlass genug war ein biographisches Buch über sein Lebenswerk zu verfassen. Dieses ist am 14. Mai 2018 unter dem HEYNE Verlag unter dem Namen „Kleinhirn An Alle“ erschienen. Ebenso hat es sich der Verlag zur Aufgabe gemacht auch zwei ältere Bucher von Otto neu aufzulegen und somit für den Handel wieder zugänglich zu machen. Eines davon ist das ursprünglich 1980 erschienenen Buch „Das Taschen-Buch Otto“. Einige Fans haben dieses sicherlich noch in ihren Regalen stehen, jedoch kann es schon mal vorkommen, dass sich hier altersbedingt bereits einige Seiten aus dem Buch gelöst haben. Umso besser natürlich, dass man dieses nun noch einmal nachkaufen kann, um das alte Sammlerstück nicht weiter in Mitleidenschaft zu ziehen. Bei diesem Buch handelt es sich um eine großartige Zusammenfassung und ein bildnerisches Festhalten seiner frühen Jahre, seiner Witze und seiner Sketche, die auch heute noch zum Schmunzeln und nicht selten auch zum Lachen einladen. So kann man beispielsweise die Dialoge zu „Der Menschliche Körper“, „Die Platte der Sieben Grausamkeiten“, „Harry Hirsch“, „Robin Hood“ oder „Das Wort Zum Sonntag“ auf unterhaltsame Art und Weise nachlesen. Aufgelockert wird dies zwischendurch auch immer wieder mit verschiedenen Zeichnungen – auch hier ist der Stil von Otto unverkennbar. Mittlerweile sind Bilder von Otto heiß begehrt, denn auch als Maler macht sich Waalkes sehr gut. Otto Waalkes ist eine unverkennbare Persönlichkeit. Mit seinen Witzen und seinen verschiedenen Versionen vom Märchen Hänsel und Gretel schafft er es bis heute sein Publikum bei Laune zu halten und große Veranstaltungshallen bis auf den letzten Platz zu füllen. Immer wieder steht er mit seinen Friesenjungs auch auf den Bühnen verschiedener Musikfestivals und beweist dort, dass er neben seinen Blödeleien auch ein begnadeter Musiker auf seine ganz eigene Art und Weise ist. Auch hier ist er immer wieder gerne gesehen. Otto wird vermutlich eines Tages eine Lücke hinterlassen die sich nicht mehr so leicht füllen lässt und er zählt bereits zu Lebzeiten zu den ganz Großen seines Fachs. „Das Taschen-Buch Otto“ ist ein großartiges Buch welches sich sehr locker Lesen lässt und welches einen dabei auch sehr gut unterhält. Wir finden es toll, dass man sich die Mühe gemacht hat, dieses zu restaurieren und wieder in einer größeren Auflage auf den Markt zu bringen. Bleibt zu hoffen, dass auch die übrigen Bücher zu den Filmen, „Otto – Das zweite Taschen-Buch“ oder auch „Otto – Das Tennisbuch“ noch einmal im Handel erscheinen werden. Wünschenswert wäre es auf alle Fälle und wir sind uns sehr sicher, dass Otto mittlerweile schon wieder genügend neue Fans hat, dass sich die Bücher an sich auch gut verkaufen werden. Für dieses Buch vergeben wir in unserer Gesamtwertung insgesamt neun unserer möglichen zehn Bewertungspunkte und empfehlen euch dieses sehr gerne weiter.

Freitag, 18. Mai 2018

Rob Clements - So Wie Du Bist!

Clemens Gridling ist ein sehr vielfältiger Musiker aus dem Bezirk Baden in Niederösterreich, der in der heimischen Musikszene längst kein Unbekannter mehr ist. Durch seine verschiedensten Musikprojekte ist er bereits einem breiteren Publikum bekannt. Sein bekanntestes Musikprojekt ist jenes, in dem er als Bassist bei der Band Demian tätig ist. Nun strebt der Musiker, der vor allem in der Rock-Szene beheimatet ist, unter dem Künstlernamen Rob Clements auch eine Solo-Karriere an. Hierzu hat er bereits einige Videos auf der Video-Plattform YouTube online gestellt, in welchen er unterschiedliche musikalische Größen mit einem gelungenen Cover ihrer Werke würdigt. Doch damit wollte sich Rob Clements selbstverständlich nicht zufriedengeben, sodass er heute am 18. Mai 2018 schließlich auch seine erste eigenständige und eigenproduzierte Single „So Wie Du Bist!“ veröffentlicht hat. Diese kann man bereits bei allen gängigen Musik-Portalen gegen geringes Entgelt käuflich erwerben und auch das dazugehörige Musikvideo wurde kürzlich online gestellt. Auch wir haben es uns nicht nehmen lassen und haben in das Debüt, einem deutschsprachigen Pop-Rock Song hineingehört. Klanglich als auch inhaltlich hat Rob Clements hier so einiges zu bieten. Seine Nummer begleitet er selbst auf einer Akustik-Gitarre und wird nebenher von seinen Bandkollegen von Demian melodisch unterstützt. Auf Unterstützung hofft der Musiker natürlich auch vom Publikum, denn Anlass für den Beginn seines Solo-Pfads war der „So Rockt Das Leben“- Bandcontest des österreichischen Radiosenders 88.6, der in den kommenden Monaten über die Bühne gehen wird und bei welchem Rob Clements mit diesem Werk sicherlich sehr gute Chancen auf einen Sieg hat. Wir würden es ihm auf jeden Fall wünschen, denn mit einer Single wie dieser, hat er auf jeden Fall das nötige Potential um auch ein äußerst interessantes Album nachzulegen, was hoffentlich auch noch der Fall sein wird. Wir vergeben für diese neue Single-Veröffentlichung von „So Wie Du Bist“ insgesamt neun unserer möglichen zehn Bewertungspunkte und empfehlen euch diese völlig bedenkenlos gerne weiter. Sofern auch ihr gefallen an dem nachstehenden Video findet, so wäre euch der Künstler sicherlich dankbar, wenn ihr diese Single erwerben und beim künftigen Voting für ihn abstimmen würdet.



Donnerstag, 17. Mai 2018

Rainhard Fendrich - Für immer a Wiener (live & akustisch)

Eigentlich hätte sich ein Künstler wie Rainhard Fendrich längst schon eine MTV-Unplugged Session verdient und zwar noch lange bevor Andreas Gabalier von den entsprechenden Veranstaltern eingeladen wurde. Da dies bislang noch nicht geschehen ist, hat Rainhard Fendrich dies nun selbst in die Hand genommen – und zwar zu einem ganz besonderen Zweck. Gemeinsam mit Erich Fenninger von der Volkshilfe Österreich sagt der berühmte Austro-Pop-Sänger der Kinderarmut dem Kampf an und veranstaltete im Zuge dessen drei ganz besondere Konzert-Abende an welchen ein Reinerlös von ungefähr 30.500 Euro erspielt und gespendet werden konnten. Die offizielle Spendenübergabe erfolgte im Rahmen einer Pressekonferenz vor wenigen Tagen in der Strandbar Hermann in Wien. Damit jedoch nicht genug. Um möglichst vielen Kindern zu helfen wurden die Konzerte mitgeschnitten, sodass am 18. Mai 2018 durch das Eigen-Label RJF Music (im Vertrieb der Sony Music Austria GmbH) in Eigenregie auch eine CD produziert wurde. Auch die Einnahmen die aus dieser Veröffentlichung hervorgehen werden gespendet, damit bedürftige Kinder rasch und über einen möglichst langen Zeitraum finanziell unterstützt werden können. Für Fendrich als gebürtiger Wiener umso mehr schockierend ist, dass seine Heimatstadt, die als eine der weltweit lebenswertesten Städte gilt auch die größte Zahl von Kinderarmut in diesem Land hat. Natürlich möchten wir diese besondere Gestik unterstützen und möglichst viele Leute mittels Beiträge auf diese CD sowie das Projekt aufmerksam machen, weshalb wir uns das neue Live Album gerne vorab für euch angehört haben und euch einen kurzen Einblick geben möchten was euch hierbei erwartet. Eröffnet wird diese Scheibe durch den Titel „Löwin und Lamm“ der hier mit einem sehr schönen Klang auf Anhieb überzeugt und berührt. Es folgt der Song „Wien Bei Nacht“ der nach wie vor fester Bestandteil auf den Konzerten ist. Hier kommen alle Instrumente sehr gut zum Einsatz, sodass man auch hier eine melodisch gut überarbeitete Live-Fassung dieses Klassikers zu hören bekommt. Das Stück „Für Immer A Wiener“ auf welches auch das Album getauft wurde, ist dem letzten Studioalbum entnommen worden. Auch hier bieten Rainhard Fendrich und seine Band klangliche als auch gesangliche Höchstleistung die sehr überzeugt. „Die Liebe Bleibt Immer Ein Kind“ ist das einzige bisher unveröffentlichte Werk dieses Albums, welches eigentlich seinen Platz auf dem neuen Studioalbum gefunden hätte, das vorübergehend aus Eis gelegt wurde. Dafür wurde dieses passend zur Thematik jedoch als eigenständige Single-Auskopplung ins Rennen geschickt und überzeugt mit seinen Nachdenklichen Versen und schafft es auf jeden Fall zu berühren. Die Single ist wirklich sehr gelungen sodass wir euch diese sehr gerne empfehlen. Auch „Kein Schöner Land“ wurde von den Fans für die Konzerte auserwählt und wurde melodisch großartig umgesetzt. In einer Zeit wie dieser in welcher die Verhetzung wieder erheblich zugenommen hat, darf auch das bekannte Lied „Brüder“ nicht fehlen. Lange haben wir dieses schon nicht mehr gehört und waren umso mehr erstaunt, welchen gelungenen und vor allem frischen Klang dieses auf diesem Album zu bieten hat. Zwei von Rainhard Fendrichs größten Hits findet man hier mit „Vü Schöner IS Des G’fühl“ und „Weus’d A Herz Hast Wia A Bergwerk“ wieder. Beide Stücke bieten eine schöne Melodie die hervorragend mit dem Gesang harmoniert. Hier wurden zum Großteil die bereits modernisierten Fassungen beibehalten und selbstverständlich sollte man diese beiden Klassiker nicht umgehen. „Voller Mond“ kam bereits bei der Pressekonferenz ganz gut an, auch dieses ist in neuem Gewand äußerst hörenswert und muss sich nicht im Schatten der anderen Nummern verstecken. Eine noch recht junge Komposition findet sich hier mit „Du Bist Schön“ wieder die, obwohl sie erst aus dem letzten Studioalbum entnommen wurde, dennoch klanglich für diese Akustik-Version neu überarbeitet wurde und dies überraschend gut. Zugegeben bereitete uns dieses Stück mit seinen Wundervollen klängen sogar Gänsehaut, da das Gefühl welches in dieses Lied hineingesteckt wurde auf jeden Fall auf uns übergesprungen ist. Der Inhalt von „Tango Korrupti“ ist immer noch ziemlich aktuell und das obwohl die Veröffentlichung bereits Jahrzehnte zurück liegt. Eigentlich schade, dass unsere Gesellschaft im Laufe der Zeit nicht dazugelernt hat. Selbstverständlich darf ein Werk wie dieses auf diesem Live-Album nicht fehlen. Auch „Die Grau Mellierten Herren“ ist inhaltlich recht ähnlich zum zuvorkommenden Stück. Auch hier macht Fendrich mit erhobenem Zeigefinder auf die sogenannte Freunderl-Wirtschaft aufmerksam. Auf der Schwarzoderweiss-Tour kam dieses, welches über einen frech-bissigen Humor verfügt sehr gut an. Einer der ältesten Titel dieser CD ist „Schickeria“. Dieser wurde mit modernen und frischen Akustik-Klängen aufbereitet und macht auf uns einen sehr guten Eindruck. „Sonnenuntergänge“ ist ein Stück das man eher selten Live zu hören bekommt jedoch verfügt dieses über eine perfekte Umsetzung. Auch „Die Geisterbahn“ verfügt über eine tolle Melodie sowie einen großartigen Text, welcher einem das Ereignis dieses Liedes regelrecht vor Augen führt. Auch von der Akustik-Variante von „Tränen Trocknen Schnell“ können wir nichts Negatives sagen, denn auch hier ist alles perfekt aufeinander abgestimmt und auch diese fügt sich sehr gut in die Setlist dieses Albums ein. „Der Drache“ ist ein Werk, welches man vor allem in den neunziger Jahren des Öfteren zu hören bekommen hat. Seither ist dieses Lied in den Hintergrund gerückt und nun für diese Konzert-Reihe wieder ausgegraben worden. Auch dieses hat uns direkt auf Anhieb wieder von sich überzeugt sowohl inhaltlich als auch auf melodischer Basis. Zu guter Letzt natürlich dann noch eine Nummer die bei keinem Konzert fehlen darf, nämlich jene, die als inoffizielle Bundeshymne unseres Landes gehandhabt wird. „I Am From Austria“ verzaubert mit einem großartigen Klangfeuerwerk zum großen Finale und wir denken, dass man auch auf diesen Song nicht verzichten sollte. Wo wir gerade bei Verzichten wären – wir sind der Meinung, dass man sich keines der hier enthaltenen Werke entgehen lassen sollte und bei der CD beherzt zugreifen sollte, denn hier bekommt man nicht nur großartige Musik aus mehreren Jahrzehnten geboten, sondern man hat indirekt auch die Möglichkeit bei einer großartigen Aktion zu unterstützen. „Für Immer A Wiener (Live & Akustisch)“ erhält von uns eine Gesamtwertung mit zehn unserer möglichen zehn Bewertungspunkte und wir sind der Meinung, dass man eine Benefiz-Aktion wie diese eigentlich kaum besser machen hätte können. Wir verneigen uns vor der beherzten Großzügigkeit von Rainhard Fendrich und würden es begrüßen, wenn sich auch andere Künstler einer solchen Aktion anschließen würden.


Tourdaten (Zum vergrößern bitte anklicken)

Thomas Quasthoff & NDR Bigband - Nice’n’Easy

Thomas Quasthoff ist vor allem der älteren Leser-Generation bestimmt ein Begriff. Hierbei handelt es sich um einen mehrfach Grammy-Ausgezeichneten Opernsänger, den es nicht selten auch in die Jazz-Szenen verschlägt und mit seinen Stücken das Publikum für sich begeistern kann. Zwischendurch folgten immer wieder kleinere Nebenprojekte – sogar im Kabarett-Bereich hatte sich der Entertainer bereits versucht. 2012 hat sich der Künstler von den klassischen Konzertpodien und Opernbühnen zurückgezogen. Nun ist der Musiker aber wieder zu seinen Wurzeln zurückgekehrt und veröffentlicht gemeinsam mit der NDR Bigband am 18. Mai 2018 sein neues Studioalbum „Nice’N’Easy“. Dieses wird in Form einer CD, als Vinyl und selbstverständlich als MP3-Download erscheinen. Da auch uns ein Exemplar dieser CD bereits vorliegt haben selbstverständlich auch wir vorab für euch in dieses Album hineingehört und werden euch auch diesmal einen kleinen Einblick darauf gewähren. Eröffnet wird dieses Album durch den gleichnamigen Titel „Nice’N’Easy“ mit welchem sich ein sehr gelungener Klang bietet. Vor allem die Stimmfarbe überzeugt hier auf allen Ebenen. Dadurch dass sich dieses Stück zudem auch recht eingängig gestaltet können wir dieses auch für Live-Darbietungen nur sehr empfehlen. Für das darauffolgende Werk „Body And Soul“ erhält Quasthoff Unterstützung eines renommierten Jazz Musikers, nämlich jene von Till Brönner. Dieses lässt etwas ruhigere und gefühlvollere Töne anklingen, die uns bereits beim ersten Probehören sehr gut gefallen haben. Der Song „But Not for Me“ findet sich auf dieser Scheibe ebenso sehr gut zurecht und kann klanglich als auch gesanglich sehr von sich überzeugen. Auch „Moonglow“ ist auf instrumentaler als auch auf gesanglicher Ebene sehr beeindruckend und einer unserer Favoriten dieses Albums. Selbiges können wir in etwa auch von „Cry Me A River“ behaupten – ein Stück das sich hier sehr gut integriert und absolut empfehlenswert ist. Der Titel „Some Enchanted Evening“ bietet ein hervorragendes Klangerlebnis und bringt auch Inhaltlich einiges mit sich. Wer sich etwas intensiver mit diesem Befasst, wird sicherlich genauso schnell davon begeistert sein wie wir. Schöne beruhigende Klänge bieten sich einem mit dem Werk „I Remember You“ welches einen vor sich hin träumen lässt und melodisch als auch inhaltlich sehr überzeugend klingt. Ein weiteres Mal kommt Till Brönner in der Nummer „I've Got the World On a String“ zum Zug. Hiervon waren wir direkt auf Anhieb begeistert und möchten euch somit auch nahe legen unbedingt hier hineinzuhören – es lohnt sich. Langsam aber sicher nähern wir uns dem letzten Quartal dieser Scheibe. Dieses wird durch „Stardust“ eröffnet. Melodisch als auch Inhaltlich hat dieses Stück einen sehr positiven Eindruck bei uns hinterlassen sodass wir dieses gerne weiterempfehlen. Äußerst imponierend wirkt auch „Willow Weep For Me“ das bestimmt auch auf den Konzerten von Thomas Quasthoff sehr gut ankommen wird. Ein etwas flotteres Werk findet man gegen Ende hier auch noch mit „Too Close For Comfort“ welches melodisch sehr beeindruckt und auch gesanglich viel zu bieten hat. Abschließend wäre da dann auch noch „Imagine“ ein Cover von John Lennon, welches zwar ganz gut dargeboten wird allerdings an das Original bei weitem nicht herankommt. Dennoch ist es eine gut gemeinte Würdigung des Verstorbenen Ex-Beatle die man sich dennoch durchaus anhören kann. Insgesamt bieten Thomas Quasthoff sowie die NDR Bigband hier ein sehr gelungenes Studioalbum, welches uns durchaus als Hörenswert erscheint und welches wir allen Freunden des Jazz-Genres auf jeden Fall empfehlen können. Am 18.06. ist er im Musikverein Graz und am 03.07. am Jazz Fest in der Wiener Staatsoper zu Gast. Wer sich also auch Live von den Qualitäten des Grammy Gewinners Thomas Quasthoff machen überzeugen möchte der sollte sich möglichst rasch seine Karten sichern. Das neue Album erhält von uns auf jeden Fall sieben unserer möglichen zehn Bewertungspunkte und somit können wir euch dieses auch völlig frei von weiteren Bedenken empfehlen.

Mittwoch, 16. Mai 2018

Rainhard Fendrich kämpft weiter gegen Kinderarmut

Gestern gab Austropop-Legende Rainhard Fendrich in der Strandbar Hermann in Wien eine Pressekonferenz betreffend seiner Zusammenarbeit mit der Volkshilfe Österreich  um den Kampf gegen die Kinderarmut. Im Zuge dessen präsentierte er auch seine neue Live-CD „Für Immer A Wiener“ welche diesmal ganz ohne Plattenfirma in Eigenregie vorfinanziert wurde. Im Kampf gegen die Kinderarmut veranstaltete Rainhard Fendrich in Zusammenarbeit mit der Volkshilfe Österreich drei spezielle Konzerte, dessen Gesamterlös gespendet wurde. Hier kam eine Beachtliche Summe von beinahe 30.500 Euro zusammen und auch nach diesen Veranstaltungen ist noch lange nicht genug mit dem sozialen Engagement. Im Rahmen der Pressekonferenz überreichte Fendrich symbolisch die Einnahmen an die Volkshilfe, für welche Erich Fenninger (Geschäftsführer) anwesend war, der für dieses Projekt eng mit dem Künstler zusammenarbeitet. Ebenso erklärten die beiden, dass auch die Einnahmen, die aus der Live-CD hervorgehen den Kindern und Jugendlichen unseres Landes, welche sozial benachteiligt sind zu Gute kommen werden. Fendrich erwähnte mehrmals, dass es ihm ein großes Anliegen sei zu helfen und wies zudem darauf hin, dass Wien, eine Stadt die als besonders Lebenswert gilt, dennoch die größten Zahlen in Österreich hat, was die Kinderarmut betrifft. Man hofft natürlich darauf, dass Fendrich hierfür nur den Grundstein gelegt hat und sich auch weitere Personen und Künstler an solch einer großartigen Aktion beteiligen, denn gemeinsam kann man wesentlich mehr erreichen als eine Einzelperson. Fendrich ist von sich selbst aus aktiv geworden, was das ganze besonders und außergewöhnlich macht, so Fenninger. Im Regelfall werden Organisationen nämlich nicht von Künstlern kontaktiert sondern umgekehrt. Weiteres merkte er an, dass die Spendengelder sowohl für Schul- wie auch für Freizeit-Projekte verwendet werden. Augenmerk hat man auch dafür, dass jedes Kind einen geeigneten Wohnraum zur Verfügung hat, in dem es Wohlbehütet aufwachsen kann. Mittels einer neuen Strategie verspricht sich die Volkshilfe auch mehr Erfolg was das Helfen anbelangt. So wird nicht mehr versucht ein Kind nur einmal im Jahr zu unterstützen sondern dies Monat für Monat finanziell zu begleiten. Nach einer ausführlichen und sehr informationsreichen Stellungnahme dazu ließ sich Fendrich nicht davon abhalten auch einige Stücke seiner neuen Scheibe vorzustellen, die für dieses Projekt völlig neu arrangiert wurden. Hierzu zählten „Kein Schöner Land“, „Für Immer A Wiener“, „Schickeria“, „Voller Mond“ und selbstverständlich die neue und bislang unveröffentlichte Single „Die Liebe Bleibt Immer Ein Kind“ welche ursprünglich für das neue Studioalbum gedacht war, welches aufgrund dieses Projektes vorerst zur Seite gelegt wurde. Dieses wurde zwar bereits fertiggestellt, jedoch im Zuge dieses Engagements hinten angereiht und es ist durchaus möglich, dass dieses auch noch ein wenig ausgereift wird, bevor man dieses veröffentlicht. Die Live-CD „Für Immer A Wiener“ erscheint am 18. Mai 2018 durch RJF Music überall im Handel und wird durch die Sony Music Austria vertrieben. Völlig unabhängig davon ob man Fan ist oder nicht – allein schon des guten Zwecks wegen sollte man hier beherzt zugreifen, denn es ist wirklich eine großartige Sache und alles andere als Selbstverständlich, was Rainhard Fendrich, seine Band und Erich Fenninger hier auf die Beine gestellt haben. Ein ausführlicher Bericht über die CD wird in Kürze hier gesondert erscheinen, womit ihr euch einen etwas ausführlicheren Einblick über diese Scheibe verschaffen könnt.  



Zu unserer Bildergalerie geht es H I E R
Alle Bilder wurden durch The World’s Society Onlinemedien (Thomas Müller) selbst angefertigt und bearbeitet.

Montag, 14. Mai 2018

Robert Kirkman - The Walking Dead 8 (Roman)

Seit mittlerweile schon wieder Acht Jahre ist die beliebte Horror-Serie die sich mit der Zombie-Apokalypse befasst nicht mehr aus dem Serien-Programm im Fernsehen Wegzudenken. Von The Walking Dead hat zumindest jeder schon einmal gehört. Ganz egal ob dabei über die Serie oder die gleichnamigen Comic-Bücher gesprochen wurde. Selbstverständlich bekommt man im Handel auch immer wieder verschiedene Merchandise Artikel zu kaufen. Seit einiger Zeit gibt es auch im deutschsprachigen Raum die weltweit erfolgreichen Romane von Robert Kirkman zu kaufen, die eine unfassbar Spannende Geschichte zu bieten haben die sich über mehrere Bücher verteilen. Natürlich gibt es irgendwo einen Zusammenhang mit der Serie, jedoch bekommt man hier die Geschichte aus einer völlig anderen Sichtweise und anderer Figuren erzählt als wie man diese bisher kannte. Der Achte Band des Romans wurde am 10. April 2018 durch den Heyne Verlag in Form eines Buches sowie auch als digitales eBook veröffentlicht, sodass alle Lese-Begeisterten seither die Möglichkeit haben das nächste Buch über die Untoten zu verschlingen.  Vor allem wer bereits die ersten sieben Romane von The Walking Dead gelesen hat, der wird auch um den achten Band nicht herumkommen. Die Hauptfiguren in diesem Buch sind andere, denn während die Serie sich vorrangig um den Charakter Rick sowie dessen Freunde dreht, erzählen die Bücher davon, was der Governor zu jenem Zeitpunkt getan hat als der Wahnsinn seinen Anfang nahm und wie er und einige andere die abgeschottete Stadt Woodbury aufgebaut hatte. Gegen Ende des siebten Buches konnte man lesen, dass sich die geballte Macht von Woodbury zusammengetan hat und mit Panzern bis vor die Tore des Gefängnisses in welchem sich Rick und die anderen befinden vorgerückt sind. Unklar jedoch ist, wie das Gemetzel unter den Lebenden wohl aussehen würde, da der Panzer von den Bewohnern Woodburys eigentlich nur als Abschreckungsmaßnahme betrachtet wurde.  Natürlich haben die Bewohner Woodburys keinerlei Kampferfahrung und schon gar nicht erst, was die Handhabung eines Panzers anbelangt, was die ganze Geschichte dann gleich wieder umso spannender macht. Autor Robert Kirkman hat auch im Buch keinen Stein auf den anderen gelassen und sorgt mit personellen Änderungen für Begeisterung und Spannung bei Fans der Serie und Lesern dieser Romane. Nach den Geschehnissen rund um das Gefängnis wird nichts mehr so sein wie es war und so taucht man hier wieder in ein völlig neues Abenteuer in der Welt der Zombies und Untoten ein. Natürlich werden auch die unschönen Details, die anderen möglicherweise bereits auch aus der Serie bekannt sind nicht ausgelassen. So bekommt man beispielsweise auch zu lesen wie einer Figur in dem Buch der Kopf mithilfe mehrerer Schwerthiebe vom Körper abgetrennt wird. Das ist jedoch längst nicht die einzige Gräueltat die man hier in diesem Buch zu lesen bekommt. Dieses Buch ist definitiv nichts für schwache nerven und ist vor allem für Fans der Serie, jene der Buch-Reihe oder ganz einfach auch für Fans des Horror-Genres sehr gut geeignet. Da dieses Buch nicht 1:1 mit der Serie übereinstimmt, fragt man sich natürlich bereits, wie wohl der nächste Roman aussehen wird und wer hier die Hauptfiguren und Nebenrollen einnehmen werden. Robert Kirkman ist ein talentierter Schriftsteller, der es auch im achten Buch wieder ordentlich rundgehen lässt. Wir sind überzeugt davon, dass er auch bereits weitere Ideen für eine Fortsetzung dieses Buches im Kopf hat und würden uns sehr darüber freuen, noch einige weitere Bücher dieser Art von ihn zu lesen. Fakt ist, dass wir dieses Buch, trotz einiger minimalen Fehler, sehr gerne weiterempfehlen und dieses auf einer Skala zwischen 1 und 10 mit sieben Punkten bewerten würden. So können wir euch The Walking Dead 8 auf jeden Fall sehr empfehlen.

Freitag, 11. Mai 2018

Barbara Schöneberger - Eine Frau Gibt Auskunft

Barbara Schöneberger kennt man vor allem aus verschieden Filmen und Fernsehmoderationen. Vor zwölf Jahren startete die mittlerweile vierundvierzigjährige Entertainerin schließlich auch noch eine Gesangskarriere und veröffentlichte zwischen 2007 und 2013 drei Studioalben. Wer hätte gedacht dass sie auch damit Erfolgreich wird, denn aufgrund des Zuspruchs veröffentlicht Barbara Schöneberger am heute 11. Mai 2018 unter dem Vertrieb der Sony Music Entertainment Germany GmbH ihr viertes Studioalbum, welches den Titel „Eine Frau Gibt Auskunft“ trägt in Form einer CD, als MP3-Download sowie auch bei allen gängigen Streaming-Diensten. Auch wir haben bereits ein fertiges Exemplar ihrer CD bei uns vorliegen, in welches wir bereits sehr gespannt auch hineingehört haben. Was wir dabei so zu hören bekommen haben, möchten wir auch euch nicht weiter vorenthalten, sodass wir euch in einer kurzen Zusammenfassung auch einen groben Einblick geben möchten. An der Produktion waren sowohl Barbara Schöneberger selbst als auch Ulf Leo Sommer sowie Peter Plate (Rosenstolz) beteiligt, die dafür gesorgt haben, dass die zwölf hier enthaltenen Werke eine großartige Kombination aus Pop-Musik und recht humorvollen und sehr amüsanten Geschichten des Lebens besteht. Eröffnet wird diese Scheibe durch den Titel „Happy Patchwork Family“ welcher sich sehr eingängig gestaltet und wovon vor allem der Refrain recht schnell hängen bleibt. Der Inhalt ist leicht frech und bissig jedoch würde sich vor allem deswegen dieser für eine Singleauskopplung sehr gut eignen, denn damit schafft Schöneberger es garantiert in die Medien. „Du willst es doch auch“ ist das nachfolgende Stück, welches uns ebenso sehr gut gefallen hat und uns sowohl klanglich als auch inhaltlich sehr gut gefallen hat. Für „Der Blonde Engel“ bekommt Barbara Schöneberger Unterstützung von The BossHoss. Hier bietet sich eine sehr unterhaltsame Nummer an, die melodisch als auch inhaltlich einen sehr guten Eindruck macht. Ein wenig ruhiger wird es dann mit dem Stück „Das Beste Date Seit Jahren“ welches inhaltlich einen sehr positiven Eindruck auf uns macht. Auch das Werk „Isabelle Huppert“ fügt sich klanglich sehr gut in dieses Album ein und ist mit seinem Text sehr überzeugend. Der Song „Mein Goldfisch und Ich“ bietet einen sehr eingängigen Refrain, wodurch man recht schnell gefallen an diesem findet und sich dieser auch sehr einfach mitsingen lässt, wodurch dieser bei einem Konzert der Entertainerin bestimmt gut ankommen wird. Auch die zweite Halbzeit beginnt mit einem sehr eingängigen Stück namens „Knick In Meiner Biographie“, welches sich, wie wir meinen sich auch als Single ganz gut eignen würde. Auch hier solltet ihr auf jeden Fall einmal hineingehört haben, denn auch hier hat die eigentliche TV-Moderatorin und Schauspielerin gesanglich einiges auf Lager. Ruhiger wird es mit der Nummer „Mädchen Mein Mädchen“, das hervorragend zum Stil dieser Scheibe passt und sich wirklich sehr gut darauf einfügt. Auch dieses ist uns eine Empfehlung wert. Sehr eingängig gestaltet sich auch der darauffolgende Titel „Hajo und Luise“ den wir uns als eigenständige Single-Auskopplung sehr gut vorstellen könnten und uns klanglich als auch inhaltlich sehr gut gefällt. Melodisch als auch Inhaltlich konnten uns auch die beiden Songs „Sonnenallee“ und „Alles Gute Und So Weiter“ von sich überzeugen und sind auch zur Thematik dieser Scheibe äußerst passend. Zu guter Letzt wäre da dann auch noch „Vielleicht Wird’s Ja Schöner“, welcher dieses Album mit wundervollen Klängen und großartigem Text langsam aber sicher ausklingen lässt. Dass Barbara Schöneberger auch gesangliche einiges zu bieten hat, muss sie nach vier Studioalben längst nicht mehr beweisen. Diejenigen die erst jetzt auf die musikalische Karriere der Künstlerin aufmerksam geworden sind, denen können wir die übrigen drei Scheiben nur wärmstens empfehlen. Wer Barbara Schöneberger gerne auch Live singen hören möchte, muss derzeit einige Kilometer in Kauf nehmen, da das nächstgelegene Konzert am 13.03.2019 in der kleinen Olympiahalle in München stattfinden wird. Bis dahin ist es allerdings noch eine Weile und wer weiß, vielleicht kommen ja bis dahin auch ein paar Termine in Österreich und der Schweiz zum Vorschein. Von uns bekommt dieses Album auf alle Fälle acht unserer möglichen zehn Bewertungspunkte da der Unterhaltungswert hier schon sehr hoch ist und so können wir euch dieses durchaus gerne weiterempfehlen.

Sonntag, 29. April 2018

Star Wars - Die letzten Jedi

Es ist mittlerweile der achte Teil der Star-Wars Episoden, der im vergangenen Dezember auch im deutschsprachigen Raum in den Kinos angelaufen ist. Hierbei war auch diesmal wieder Walt Disney an der Produktion mitbeteiligt, für welche sie Rian Johnson für den Part der Regie beauftragt haben. Dieses Action Sci-Fi Spektakel wurde auch diesmal wieder in den USA produziert und bringt eine Laufzeit von über zweieinhalb Stunden auf die Bildfläche. Etwa ein halbes Jahr nach der Erstaufführung wurde dieser Film nun am 26. April 2018 durch Walt Disney Pictures auch in Form einer DVD, einer BluRay, einer BluRay4K, als Steelbook-Edition sowie auch wieder als VOD veröffentlicht. Zwar hatten wir den Film selbst nicht im Kino gesehen, jedoch kamen wir bereits zu der Ehre in ein uns bereits vorliegendes BluRay Exemplar hineinzusehen, sodass wir euch auch diesmal nicht länger einige Einzelheiten zum Inhalt sowie auch der technischen Verarbeitung dieses Films vorenthalten möchten. Die Starkiller-Basis, welche verantwortlich für die Vernichtung verschiedener Planeten verantwortlich war ist zerstört, dennoch aber ist die Neue Republik nach der vorherigen Zerstörung von fünf Welten sehr stark geschwächt. Diese wird nur noch durch den Widerstand von Generalin Leia (Carrie Fisher) verteidigt. Für diesen Kämpfen auch Pilot Poe Dameron (Oscar Isaac) und der desertierte Ex-Sturmtruppler Finn (John Boyega). Nach ihrem ersten großen Abenteuer entschließt sich Rey (Daisy Ridley) miteinzusteigen und bereist gemeinsam mit Luke Skywalker (Mark Hamill) sozusagen als Lehrling den Insel-Planeten Ahch-To. Luke ist der letzte Jedi, der letzte Vertreter des Ordens, auf den man vertraut, dass er derjenige ist der den Frieden in die Galaxie zurückbringt. Doch auch Luke und Rey scheinen nicht nur von allen als Retter wahrgenommen zu werden, denn auch die beiden werfen einen Schatten. Der verlorene, ehemalige Schützling des alten Meisters, Kylo Ren (Adam Driver), hat die finstere Mission noch längst nicht beendet, die ihm der sinistere Strippenzieher Snoke (Andy Serkis) einst aufgetragen hatte. Zum Inhalt brauchen wir hier eigentlich nicht mehr viel zu sagen, denn der ist ja gerade das Überraschende an diesem Film. Es gibt Wiedersehen mit liebgewonnenen Charakteren aus den alten Filmen und eine großartige Story, die eine der legendärsten Filmreihen endlich weiterführt. Tatsächlich spaltet der Film die Fans – die einen sind davon begeistert, die anderen halten nicht viel von einer weiteren Fortsetzung der Star Wars-Reihe. Die BluRay-Fassung beinhaltet insgesamt zwei Datenträger.  Auf der Disc ist nur der Film enthalten, wodurch man hier besonderen Wert auf die technische Verarbeitung gelegt hat.  Auf der Bonus Disc sind jede Menge Extras enthalten, welche eine ein Audiokommentar des Regisseurs, einige zusätzliche Szenen, drei Szenenanalysen, sowie die Features „Der Regisseur und der Jedi“, „Gleichgewicht der Macht“ und „Andy Serkis live“ hervorbringt. Der Hauptfilm hat eine Spielzeit von etwa zweieinhalb Stunden und kann mit feinstem Sound in Deutsch (DD 7.1 Plus), Polnisch (Dolby Digital 5.1) und Englisch (DTS HD HR 7.1) in sehr gutem Klang begeistern. Zusätzlich hat man hier außerdem die Möglichkeit Untertitel in Deutsch und Polnisch optional zuzuschalten. Das Bild in 16:9 ist gestochen scharf und zeigt das Weltraum-Abenteuer sehr präzise. Das nächste Spin-Off ist bereits voll im Gange und es dauert auch nicht mehr allzu lange, dieser Film nun endlich auch auf die große Leinwand kommt (Ende Mai 2018 Erscheint dieser auch in den deutschsprachigen Kinos). Bis es allerdings soweit ist, kann man sich nun die Zeit mit den ersten acht Episoden der Star-Wars Filmreihe, Rogue One oder, insbesondere mit Star Wars – Die Letzten Jedi, welchem wir insgesamt acht unserer möglichen zehn Bewertungspunkten geben.

Foreigner - With The 21st Century Symphony Orchestra & Chorus

Wer Foreigner ist, brauchen wir den meisten nicht mehr erklären. Wer es dennoch nicht weiß – es handelt sich hierbei um eine britisch-amerikanische Hard-Rock Band die bereits seit Mitte der 1970er Jahre erfolgreich ist und vor allem in den siebziger und achtziger Jahre des letzten Jahrhunderts ihre größten musikalischen Erfolge feierte, mit denen sie bis heute zahlreiche Musikfreunde und Fans begeistern. Immer wieder bekommt man die bekanntesten Werke der herangereiften Rocker im Radio zu hören. Hierzu zählen unter anderem „Urgent“, „Cold As Ice“, „Say You Will“ oder auch „I Want To Know What Love Is“. Nachdem die Band nun bereits seit über vier Jahrzehnte unterwegs ist hat sich diese rund um das Jubiläum etwas ganz besonderes für ihre Fans und Hörer ausgedacht. Es war eine großartige Zusammenstellung aus Chor und Orchester, nämlich dem 21st Century Symphony Orchestra & Chorus. Einer der Konzertabende wurde in Lunzern (in der Schweiz) mitaufgezeichnet, sodass nun am 27. April 2018 ein wundervolles Live-Album mitsamt einer DVD-Aufzeichnung in den Handel gebracht wurde. Auch als MP3-Download sowie als Vinyl-Auflage ist diese Scheibe seither erhältlich, sodass man sich die Scheibe in seinem persönlichen Wunschformat nachhause holen kann. Eröffnet wird diese Scheibe durch die „Overture“, welches klanglich sehr gut gelungen ist und in welchem bereits zu Beginn das Orchester sehr überzeugend zum Einsatz kommt. Viele kennen das nachfolgende Stück bereits – „Blue Morning, Blue Day“ schafft es auch hier melodisch von sich zu überzeugen. Dieses hat auch in dieser Version einen sehr guten Klang zu bieten. Selbiges können wir auch vom Hit-Garant „Cold As Ice“ behaupten, der auch in dieser Live-Version mit Leichtigkeit von sich überzeugen kann. Das hier mitwirkende Orchester verleiht diesem Song einen ganz besonderen Klang den man sich nicht entgehen lassen sollte. „Waiting For A Girl Like You“ ist vielen bereits auch aus dem Radio bekannt, ein Stück das großartige Töne von sich gibt und auch auf diesem Album als absolut Hörenswert erscheint. Direkt im Anschluss folgt der Welthit „Say You Will“ der ordentlich Stimmung macht und auch in der heutigen Zeit immer noch klanglich als auch inhaltlich von sich überzeugt. Sänger Kelly Hansen hat ordentlich Power in seiner Stimme und ist unserer Meinung nach einer der besten Sänger den die Band je hatte. „When It Comes To Love“ fügt sich in die Setlist sehr gut ein und bringt überzeugende Klänge mit sich die wir auch auf dieser Scheibe nicht missen möchten und auch euch auf jeden Fall sehr gerne empfehlen. Sehr beeindruckend ist auch die Orchester-Version von „That Was Yesterday“. Dieser Titel wird hier sehr gut interpretiert und ist auf jeden Fall eine Bereicherung für die Ohren. Die Nummern „Starrider“ sowie auch „Double Vision“ wurden hier mitsamt dem Orchester und dem Chor sehr gut interpretiert und sind in ihrer melodischen Umsetzung sehr gut gelungen. Hier sollte man zumindest einmal hineingehört haben. Auch „Fool For You Anyway“ findet sich hier ganz gut zurecht und passt sehr gut auf dieses Album. Selbstverständlich darf auch der Dauerbrenner „Urgent“ hier keinesfalls fehlen. Dieses Stück ist eines der bekanntesten das die Band mitunter auch erfolgreich gemacht hatte und auch hier Live einen ganz besonderen Klang mit sich bringt, der einen regelrecht mitreißt. Einen kraftvollen Titel findet man hier auch mit „Juke Box Hero“ wieder, in welchem viel Power steckt, sodass dieser locker mit den übrigen Werken mithalten kann. Zu guter Letzt wäre da dann auch noch die Rock-Ballade „I Want To Know What Love Is“ die hier gekonnt wiedergegeben wird und äußerst viel Gefühl an den Tag legt. Klanglich kommt diese sehr an die ursprüngliche Studio-Version ran und klingt unserer Meinung nach sogar noch um einen Deut besser. Neben der CD haben wir auch einen Blick in die DVD riskiert, die eine schöne Location zeigt und wodurch man bei etwas erhöhter Lautstärke sogar das Gefühl bekommt als wäre man hier mitten im Geschehen. Auch hier lohnt es sich auf jeden Fall hineinzusehen. Alles in allem gefällt uns dieses Live-Album samt DVD sehr gut und wir werden dies in nächster Zeit sicherlich wieder eine Zeit lang in unserer Anlage oder im Auto laufen lassen. Von uns bekommt diese Scheibe in unserer Gesamtwertung neun unserer möglichen zehn Bewertungspunkte.

Donnerstag, 26. April 2018

Hands of Stone - Fäuste aus Stein

Ein unglaubliches Filmdrama mit Biographischem Inhalt wurde am 20. April 2018 durch die Ascot Elite Home Entertainment GmbH (im Vertrieb der Universum Film GmbH) in Form einer DVD, als BluRay sowie auch als VOD veröffentlicht. In diesem US-Spielfilm bei dem Jonathan Jakubowicz die Aufgabe der Regie übernommen hatte ist diesmal auch die Prominenz nicht zu kurz gekommen. Hierfür konnten der Musiker Usher Raymond und Schauspiel-Legende Robert De Niro für die Hauptrollen gewonnen werden, was sich unserer Meinung nach sehr interessant anhört. Vor kurzem ist auch bei uns ein Exemplar der BluRay Fassung bei uns eingelangt, sodass auch wir bereits die Möglichkeit bekommen haben uns diesen Film anzusehen. Was die Technik hier so mit sich bringt und was vor allem die Geschichte dieses Streifens zu bieten hat, könnt ihr in gewohnter Manier hier bei uns nachlesen, denn wir haben das wichtigste wie immer für euch zusammengefasst, sodass auch euch eine Entscheidung über einen möglichen Kauf oder Nicht-Kauf leichter fallen könnte. Erzählt wird hier von dem durchaus erfolgreichen Box-Trainer Ray Arcel (Robert De Niro) der in seiner langjährigen Karriere schon so ziemlich alles gesehen und erlebt hat, denkt er zumindest. Als er jedoch eines Tages auf den talentierten Boxer Roberto Duran (Edgar Ramírez) trifft ist er völlig außer sich, denn so etwas hat er in seiner Laufzeit als Trainer noch nie erlebt. Roberto Duran, wird auch mit „Hände aus Stein“ betitelt, weil man ihm nachsagt, dass er  angeblich als Teenager ein Pferd mit seinen Fäusten zu Boden geschlagen haben soll. So schlummert in ihm möglicherweise das bisher größte Talent das Ray in seinem Leben über den Weg gelaufen ist. So ganz kommen die beiden Anfangs nicht miteinander Klar, da beide ihren ganz eigenen speziellen Charakter haben, doch als die Beiden ihre Zusammenarbeit aufnehmen, macht sich schon bald Erfolg breit, der den beiden Recht gibt und die beiden auf Ihrer Karriereleiter ganz weit nach oben treibt. Alles droht jedoch bald schon wieder zu zerbrechen, als der talentierte Boxer bei seinem zweiten Meisterschaftskampf gegen den legendären Sugar Ray Leonard (Usher Raymond) plötzlich das Handtuch in den Ring wirft und bereits über ein Ende seiner Karriere nachdenkt. Dieser Film hat nicht nur großartige und äußerst talentierte Darsteller sondern auch einen sehr interessanten Inhalt zu bieten, dessen Geschichte uns wirklich mitreißen konnte und uns von Anfang bis hin zum Ende wirklich sehr überzeugt hat. Hier ist sowohl den Produzenten als auch den Schauspielern wirklich etwas Großartiges gelungen, was wir auf jeden Fall sehr empfehlen können. An der Optik gibt es unsererseits nicht viel zu bemängeln, da sich auch hier in der BluRay-Variante wieder ein ausgezeichnetes Bild bietet, bei dem die Farben sehr natürlich ausgefallen sind auf die der Kontrast sowie auch die Schärfe angepasst wurden. Möglicherweise sieht man ein paar kleinere Unreinheiten wenn man genauer hinsieht, jedoch sind dies absolut keine schwerwiegenden Fehler die beim Betrachten des Films jetzt irgendwie störend wären. In Deutsch (DTS-HD MA 5.1) als auch in Englisch (DTS-HD MA 5.1) wird einem hier die Tonspur angeboten. Beide Varianten bringen einen gelungenen Klang mit sich der sich gut verteilt und wodurch man zu jederzeit alles sehr gut verstehen kann. Standardgemäß ist hier aber auch ein Untertitel in deutscher Sprache enthalten. Obwohl dieser Film eine Laufzeit von fast zwei Stunden hat, bekommt man hier auch noch das eine oder andere Extra zu sehen. Hier darf man sich noch über ein paar tolle Interviews sowie einige entfernte Szenen freuen die durchaus sehenswert sind. Man bekommt hier einen durchschnittlich guten Film zu sehen, der es schafft den Abend gut auszufüllen und obendrauf auch gut zu unterhalten und genau darauf kommt es an. Wir sind durchaus bereit euch Hands of Stone - Fäuste aus Stein weiterzuempfehlen und vergeben daher hierfür sieben unserer möglichen zehn Bewertungspunkte.

Mittwoch, 25. April 2018

Das Traumschiff – Box 13

Das Traumschiff ist seit siebenunddreißig Jahren nicht mehr aus dem deutschen Fernsehen wegzudenken. Bereits seit Beginn der Produktion die im ZDF regelmäßig ausgestrahlt wurde erfreute sich diese Serie an hohen Einschaltquoten. Zielpublikum hierfür sind vorrangig Menschen im reiferen Alter. Wir denken, dass der Reiz hierfür vor allem ab einem Alter von etwa vierzig Jahren vorhanden sein könnte. Doch hierüber möchten wir nicht weiter philosophieren, es sind immerhin genügend Menschen die dafür Sorge tragen, dass diese Serie nach wie vor produziert und auch ausgestrahlt wird, da immer noch genügend Nachfrage für die Serie vorhanden ist. Immer wieder werden nun auch einzelne DVD-Boxen in den Handel gebracht, die einem die vergangenen Episoden wieder zugänglich machen wodurch man sich diese entweder wieder ins Gedächtnis rufen kann oder generell in die Serie Das Traumschiff einsteigen kann um hiermit mitsamt der Belegschaft und den Reisenden mitzureisen. Box Nummer 13 wurde durch die Studio Hamburg Enterprises GmbH bereits am 16. März 2018 in den Handel gebracht und beinhaltet insgesamt drei Einzel-DVDs auf denen sich insgesamt sechs Folgen der Serie befinden, die bislang noch nicht auf DVD veröffentlicht wurden. Die meisten der Episoden dauern jeweils rund eineinhalb Stunden und sind so von der Länge her mit einem Spielfilm gleichzusetzen, der das Hauptabendprogramm gut ausfüllt. Die Reise zieht sich diesmal von Macau über Kuba nach Uruguay und bringt interessante Themen mit sich die sich vereinzelt in den Geschichten unter Umständen auch Wiederholen. Jene Episoden die ernste Schicksale der einzelnen Passagiere wiedergeben  sind jene, die einen selbst doch recht lange Beschäftigen und in Erinnerung bleiben. Angefangen von  Analphabetismus bis hin zu einer immer weiter fortschreitende Demenz ist hier wirklich alles vertreten. So erleben die Passagiere des Traumschiffs Heiratsanträge, kleine Betrügereien, spannende Kriminalfälle und die ganz großen Gefühle. Zum Glück kümmern sich Kapitän Burger und seine Crew um jegliche Art von Turbulenzen an und unter Deck. Die atemberaubende Kulisse Tansanias, das lebhafte Kuba oder der Indische Ozean sind Schauplätze großer und kleiner menschlicher Dramen um Liebe, Gier und Täuschung. Die hier dargebotene Unterhaltung ist eher kurzweilig denn tiefsinnig ausgefallen, dennoch ist dies aber auf jeden Fall ausreichend um ein paar unbeschwerte Stunden mit gut konzipierten und sehr ansehnlich gefilmten Szenen zu genießen. Die Optik der Episoden ist auch dieses Mal wieder sehr hochwertig und kommt bei jeder dieser drei DVDs sehr gut zur Geltung. Vor allem die gut eingefangenen Naturaufnahmen der Kulissen kommen hier farblich sehr gut zur Geltung und versetzten einen regelrecht ins Staunen und lassen einen selbst vom nächsten Urlaub träumen. Das Bild ist zudem sehr scharf und kontrastreich ausgefallen, sodass man hier durchaus einen guten Eindruck bekommt. Der Ton ist liefert in deutscher Sprache einen sehr guten Klang (Dolby Digital 2.0), wobei vor allem die Dialoge im Vordergrund stehen. Ab und zu sind die natürlichen Umgebungsklänge etwas zu leise gedreht sodass diese inmitten der atmosphärischen Musik und den klaren Dialogen ein wenig untergehen. Auch Untertitel für hörgeschädigte Menschen können diesmal wieder optional zugeschalten werden. Dadurch dass wir nun auch einige Ältere Folgen von Das Traumschiff bereits kennen müssen wir sagen, dass diese Serie auch in den Folgen 74 bis 79 nichts von seinem Reiz verloren hat, auch wenn sich einige Themen zu wiederholen scheinen. Die Zusammenstellung der DVD Box ist auch diesmal wieder sehr gut gelungen und auch die Verarbeitung der Box ist sehr schön geworden. Für Sammler und Kenner ist diese Box dieser Serie schon viel Wert, da man nun erneut die Möglichkeit bekommt, die komplette Serie in kleinen Schritten zusammenzutragen um am Ende die Gesamtausgabe von Das Traumschiff im Regal stehen zu haben. In unserer Gesamtwertung gibt es für diese Box 12 dieser Serie auch diesmal wieder sieben unserer möglichen zehn Bewertungspunkte und daher empfehlen wir diese auch sehr gerne weiter.

Episoden:
74. Kanada
75. Macau
76. Cook Islands
77. Palau
78. Kuba
79. Tansania

Samstag, 21. April 2018

Al Di Meola – Opus

Al Di Meola ist ein US-amerikanischer Jazzmusiker der bereits auf eine jahrzehntelange Karriere im Musikgeschäft zurückblicken kann. Sei es in verschiedenen Bandprojekten oder als Solo-Musiker – in dem was er tut ist Al Di Meola ziemlich erfolgreich und im Jazz Genre natürlich kein unbekannter. Wir müssen zugeben, dass das neues Studioalbum, welches sich „Opus“ nennt und am 23. Februar 2018 in Form einer CD, als Vinyl und auch als MP3 Download erschienen ist, das erste gewesen ist, was wir von dem Vollblutmusiker jemals gehört haben. Dies machte die Sache für uns natürlich umso spannender und selbstverständlich möchten wir auch euch einen Einblick in seine neuesten Studio-Aufnahmen gewähren. Den Anfang dieser Scheibe macht der Titel „Milogna Noctiva“, bei welchem der Künstler bereits Unterstützung von Kemuel Roig erhält. Hier bieten ich einem zauberhafte melodische Klänge die einen regelrecht zum Träumen einladen. Besser hätte Al Di Meola sein Album wohl kaum eröffnen können. Direkt im Anschluss darauf folgt das Stück „Broken Heart“ welches sich über einen gelungenen Klang erfreut und direkt auf Anhieb zu Gefallen weiß. Auch hier sollte man auf jeden Fall eine Hörprobe davon nehmen. „Ava‘s Dream Sequence Lullaby” ist ein Werk in welchem vergleichsweise eher ruhigere und nachdenklichere Klänge dargeboten werden. Hiervon haben wir einen sehr positiven Eindruck erhalten sodass wir euch den auf jeden Fall sehr gerne auch empfehlen möchten. Kemuel Roig hat in dem Stück „Cerreto Sannita“ einen weiteren Gastauftritt. Dieses weiß vor allem in seiner Rhythmik von sich zu begeistern und fügt sich hervorragend in dieses Album ein. Es folgt „Notorious“ ein Song der uns auf Anhieb sehr gut gefallen hat und den wir euch auf jeden Fall nahelegen möchten. Es lohnt sich wirklich hier hineinzuhören, denn unserer Meinung nach zählt dieser zu den besten Darbietungen dieser Platte. Traumhaft schöne Klänge kann man in „Frozen In Time“ hören. Auch dieser Titel ist sehr überzeugend und hat sich seinen Platz auf dieser CD-Veröffentlichung redlich verdient. Sehr positiv beeindruckt wurden wir auch melodisch als auch rhythmisch von „Escapado“, einem Werk welches uns auf Anhieb gefallen hat und welches auch Live bestimmt sehr gut auf einen wirkt. Als ganz in Ordnung empfanden wir das Werk „Pomp“ klanglich ganz gut geworden ist und sich auf dieser Scheibe gut zurechtfindet. „Left Unsaid“ bringt einen ruhigeren und eher traurigeren Klang mit sich, der einen selbst nachdenklich stimmt. Auch für solche Momente hat diese Scheibe genau das richtige Material zur Verfügung und daher können wir euch nur empfehlen auch in dieses Stück hineinzuhören. Auch die letzten beiden hier enthaltenen Nummern „Insieme“ und „Rebels“ können klanglich noch einmal ordentlich punkten. Bei letzterem meldet sich auch noch einmal Kemuel Roig zurück, der Al Di Meola dabei hilft einen würdigen Ausklang für diese Scheibe zu finden. Wie manche bestimmt schon herausgefunden haben, handelt es sich hierbei um ein rein instrumentales Album, bei welchem man die Möglichkeit hat, einfach nur die Musik auf sich wirken zu lassen und zwar ganz ohne Text. Hier kann man sich selbst in Gedanken einen ganz eigenen Text dazu bilden so wie es die eigene Situation möglicherweise gerade eben so erfordert. Alles in allem ist „Opus“ eine ganz gut gelungene CD die durchwegs gut ankommt und bestimmt auch Live einen sehr guten Klang vorzuweisen hat. In etwa einem Monat ist der Jazzmusiker auch in Europa auf Tour. Zwar hat man in Österreich leider keine Chance ein Konzert zu besuchen, jedoch kann man hierfür unter anderem auch unseren deutschen Nachbarn einen kurzen Besuch abstatten, denn im Tour-Kalender sind auch Termine in Berlin, Saarlouis, Heidelberg und Ulm vorgesehen. Wer also unbedingt mal dabei sein möchte sollte schnell planen, da die Konzerte bereits im Mai stattfinden werden. Für das Album an sich gibt es von uns insgesamt sieben unserer möglichen zehn Bewertungspunkte und deshalb ist uns dieses im Jazz-Genre auch diesmal wieder eine Empfehlung wert.